Mit Tuina Massage fliesst Qi wieder einwandfrei

Heute Sonntag 18.11.2018 sind die Standorte Geschlossen. Kontaktieren Sie uns per e-mail >>>
tuina tcm chinesische medizin schmerzen

Tuina Massage hat sich seit Jahrtausenden bewährt

Tuina Massage ist eine klinische Behandlungsmethode in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie ist eine physikalische Methode. Dabei werden bestimmte Teile des Körpers oder Akupunkturpunkte durch spezielle Techniken stimuliert. Damit werden die Krankheiten behandelt bzw. vorgebeugt. In China wird Sie seit Jahrtausend praktiziert und ist ein wesentlicher Bestandteil der TCM.

Tuina - Massage wird nicht nur von Ärzten angewandt. Patienten können sie auch für die Selbstbehandlung verwenden. Bei regelmässiger Anwendung kann man nicht nur die Krankheiten behandeln, sondern auch Krankheiten vorbeugen und gesünder werden. Tuina Massage ist ein reine physikalische Methode und es wird überhaupt keine Medikamente eingesetzt. Daher ist sie eine "grüne" Behandlungsmethode und wird immer beliebter, sowohl bei Ärzten als auch als Selbsttherapie.

    ⮥

Entwicklung der Tuina Massage

In der klassischen TCM-Literature vor 2000 Jahren "Huangdi Neijin" wurde Tuina Massage bereits dokumentiert. Ihre theoretische Grundlage und Ihre Techniken und Anwendungsgebiete wurden beschrieben. In der alten Zeiten wurde sie auch als Notfallmassnahmen eingesetzt.

Anwendungsgebiete Massage

Sie kann bei verschiedenen Krankheiten eingesetzt werden. Sie eignet sich insbesondere bei orthopädischen Beschwerden, Innere Medizin, und Pädiatrie:

Anwendungsgebiete

Tuina Massage kann bei verschiedenen Krankheiten eingesetzt werden. Sie eignet sich insbesondere bei orthopädischen Beschwerden, Innere Medizin, und Pädiatrie:

  • 1. Orthopädischen Beschwerden wie Muskelkater, Lähmung, Taubheit, Muskelschwund, Gelenkschmerzen, Verschiedene Verletzungen, Bandscheibenvorfall, Nackenverspannungen, Schulterschmerzen, Knochenhyperplasie.
  • 2. Funktionelle Störungen in Innerer Medizin wie Kopfschmerzen, Schlafstörung, Bluthochdruck, Magenschmerzen, Diabetes, Menstruationsstörung, Menstruationsschmerzen, Depression.
  • 3. Kinderkrankheiten wie Durchfall, Bettnässe, Fieber
    ⮥

Die Wirkungen der Tuina Massage

  • 1. Blockade in den Meridianen beseitigen, Qi und Blut stärken. Durch Massage und Stimulation an Meridianen und Akupunkturpunkte kann einerseits die Blockade des Qi-Flusses beseitigen. Andererseits können Qi und Blut aktiviert und gestärkt werden.
  • 2. Wiederherstellen des Yin Yang Gleichgewichts und Harmonisierung der Funktion der inneren Organen. Dadurch kann der Qi (Lebensenergie)-Fluss wieder in Ordnung gebracht werden. Damit wird das Yin Yang Gleichgewicht reguliert und die Funktion der inneren Organe gestärkt. Zum Beispiel Massieren und Reiben von Nei-Guang kann Herzrhythmus regulieren, von Zu-San-Li die Verdauung stimulieren.
  • 3. Positive Energie stärken, negative Energie beseitigen und Krankheiten vorbeugen. Durch Handtechnik an Akupunkturpunkten wird positive Energie gestärkt. Die negative Energie, die Krankheiten verursachen, kann besser bekämpft werden.
  • 4. Blutstase und Schwellung lindern und Schmerzen lindern. Durch die Stimulation kann die Blut-Zirkulation stimuliert werden. Die Blutstase und Blockade der Blutzirkulation führen zu Schmerzen, die durch Massage deutlich gelindert können.
  • 5. Die Bänder und Sehnen entspannen und in die richtige Position zurücksetzen. Durch Massage können die Muskeln und Sehnen entspannen. Gelenk beweglicher werden und die zuwachsende Bindegewebe wieder getrennt werden. Durch Verletzung und Blutung kann die Bindegewerbe am Gelenk zusammenwachsen und die Beweglichkeit der Gelenke einschränken.

Die klinische Anwendung

  • 1. Kneifen bei Notfallbehandlung von Ohnmacht. Beim Kneifen drückt man mit Fingernagel an Akupunkturpunkten der Hautoberfläche. Es wird häufig bei Sommerhitze Synkope, Kinderschock und Ohnmacht eingesetzt.
  • 2. Schwindelbehandlung: Das Blutversorgen des Gehirns wird immer kritischer bei fortgeschrittenem Alter, da die Elastizität der Hauptader zurückgeht, und Verengerung der Hauptader auftreten kann. Als Symptome können Schwindel, Gleichgewichtsstörung, Hörsturz, Gedächtnisschwund auftreten. Durch Massage an Akupunkturpunkte Tian-Zhu, Da-Zhong kann der Qi- und Blutfluss des Kopfes verbessert und harmonisiert werden. Damit kann oben genannten Beschwerden behandeln bzw. vorbeugen.
  • 3. Verschiedene Krankheiten behandeln durch Kneifen-, Drücken-, Massieren-Technik. Diverse Beschwerden wie Übelkeiten, Nasenbluten, Erbrechen, Schluckauf, Kopfschmerzen, Verstopfung, Magenschmerzen, Angina usw.
  • 4. Chronische Rückenmuskel-Myositis (funktionelle Rückenschmerzen) Chronische Rückenmuskel-Myositis treten häufig auf wegen Verletzungen, schwere Körperarbeit oder falsche Sitzposition. Die Tuina Massage kann Leber-Qi und Nieren-Qi stärken, Sehnen entspannen und Blockade des Qi-Flusses beseitigen. Damit kann der Rückenbeschwerde behandelt und vorgebeugt werden.
  • 5. Selbst Tuina Massage gegen Menstruationsschmerzen. Sie zeigt gute Wirkung bei Menstruationsschmerzen. Folgende Akupunkturpunkte können, drücken, klopfen oder massiert werden: Tian-Gui, Tai-Chong, Zi-Gong, Zu-San-Li.
    ⮥

Zusammenfassung

Tuina Massage ist geeignet für Patienten aller Altersklassen, von Kinder bis Senioren.

Sie hilft nicht nur bei Beschwerden des Bewegungsapparates wie Rückenschmerzen, Nackenschulterschmerzen, sondern auch bei funktioneller Störungen wie Depressionen, Migränen, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden usw., sogar auch bei Krankheiten mit organischen Veränderungen. Durch Verbesserung der funktionelle Zustand können die die organische Veränderung gestoppt und reduziert werden, damit natürlich auch die Beschwerden.

    ⮥