>Qi: Pure Lebensenergie

Mit TCM und Akupunktur werden Sie und bleiben Sie gesund

Qi, die Grundlage der TCM und Akupunktur sowie Tuina

Qi ist die Wurzel menschlichen Lebens. Qi ist mehr als "Energie", "Atem" oder "Lebensenergie". Qi ist der Ursprung des „Blutes“. Alles, was existiert, ist manifestiertes Qi. Qi kann in verschiedene Kategorien unterteilt werden. So schützt Yang-Qi das Körperäussere. Yin-Qi bewahrt die Kräfte des Körpers und vermeidet deren Verlust. Qi gilt auch als Erzeuger von “Blut”, da dieses ja den ganzen Körper ernährt. Eine Qi-Schwäche kann zu Blut-Mangel führen, was zu Herzklopfen, Schock, Pulsstand, Müdigkeit und Antriebslosigkeit führt. Bei der Behandlung muss man Qi - also das Blut – stärken. Deshalb kümmert man sich dabei auch um Herz, Leber, Milz und gegebenenfalls die Nieren.

Behandlungsmethoden: TCM - Akupunktur - Tuina - Chinesische Medizin - Phytotherapie

TCM zeichnet sich durch ihr Ganzheitsprinzip aus. TCM legt grossen Wert auf die Harmonie zwischen dem ganzen Körper und der Seele. Die TCM ist bestrebt, die Ursachen der Krankheiten zu beheben. Es werden natürliche Methoden wie Akupunktur, Phytotherapie, Tuina verwendet. Die TCM zeigt kaum Nebenwrkungen. Es gibt auch mehr Heilung. Rückfälle sind weniger. Die eigene Abwehrkraft wird aktiviert. TCM legt ebenfalls Wert auf die Prävention.
Frühes Erkennen verspricht eine ganzheitliche Heilung. Es führt zu höheren Lebensqualität.

TCM unterstützt Sie bei folgende Anliegen. Rauchstopp - Abnehmen - Sportbehandlungen - Migräne -Magendarm Beschwerden - Wechseljahre, Kinderwunsch und vieles mehr. Wie TCM für Kinder mit ADHS oder Adipositas.

TCM Behandlungsmethoden