Sinovital Zentren für TCM

Diagnose durch Hören und Riechen

Hoerechen-Richen

Diese Untersuchung ist zweiteilig: Zum einem verwendet man den Gehörsinn, um die Höhe und Reinheit der Stimme, der Atmung, des Hustens und anderer Lautäusserungen des Patienten zu prüfen. Zum anderen setzt man den Geruchssinn ein, um die Gerüche von Atemluft, Urin und Stuhl zu untersuchen. Einige Beispiele:

Stimme

Eine tiefe und sanfte Stimme deutet auf einen inneren Leidenszustand und Schwäche hin. Ein sanfter und schwacher Atmen weist auf einen Qi-Mangel hin.

Gerüche

Unreine und übelriechende Ausatmungsluft sind Zeichen für Feuchtigkeit und Hitze in Magen. Überriechender Schleim deutet auf Lungen-Hitze hin.

Behandlungsmethoden: TCM - Akupunktur - Tuina - Chinesische Medizin - Phytotherapie

TCM zeichnet sich durch ihr Ganzheitsprinzip aus. TCM legt grossen Wert auf die Harmonie zwischen dem ganzen Körper und der Seele. Die TCM ist bestrebt, die Ursachen der Krankheiten zu beheben. Es werden natürliche Methoden wie Akupunktur, Phytotherapie, Tuina verwendet. Die TCM zeigt kaum Nebenwrkungen. Es gibt auch mehr Heilung. Rückfälle sind weniger. Die eigene Abwehrkraft wird aktiviert. TCM legt ebenfalls Wert auf die Prävention.
Frühes Erkennen verspricht eine ganzheitliche Heilung. Es führt zu höheren Lebensqualität.

TCM unterstützt Sie bei folgende Anliegen. Rauchstopp - Abnehmen - Sportbehandlungen - Migräne -Magendarm Beschwerden - Wechseljahre, Kinderwunsch und vieles mehr. Wie TCM für Kinder mit ADHS oder Adipositas.

TCM Behandlungsmethoden